1973 Sind Hubschrauber rettungstauglich - Werner Wolfsfellner MedizinVerlag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1973 Sind Hubschrauber rettungstauglich

Dokumente-Quellen > Dokumente


Sind Hubschrauber rettungstauglich?
Wer kann nähere Angaben machen?

Antiquarisch konnten wir einen hochinteressanten Zeitschriftenartikel unbekannter Herkunft erwerben. 

Es ist nicht direkt ersichtlich, woher und von wem dieser Insider-Artikel stammt. Auf einem Inserat (Seite 13), Werbung für den Rasierapparat Gillette Techmatic ist ein Identifikationskürzel, wie es Werbeagenturen manchmal integrierten, vermerkt: TCM 1/1973. Auch vom Inhalt könnte man das Erscheinungsdatum auf Anfang 1973 datieren.

Bemerkenswert sind die Formulierungen über den russischen Hubschrauber Kaman Ka 26, wonach die Vorwärmzeit für das Triebwerk über 14 Minuten dauern sollte. Damit wäre dieses Modell, das ja mal einen speziellen und revolutionären Container-Aufbau über den Ambulanzfahrzeughersteller Binz (Lorch) in Zusammenarbeit mit Prof. Ahnefeld erhielt, völlig ungeeignet als Rettungshubschrauber, wo bekanntlich jede Minute beim Einsatz zählt. [Aktuelle Recherchen bei Technik-Insidern ergaben, dass diese Vorwärmzeit der Triebwerke auch bei heute noch in Gebrauch befindlichen Maschinen nötig ist].

Auch die Auflistung, wo ein Rettungshubschrauber stationiert ist, „Dort erreichen Sie Rettungshubschrauber“, lässt an ein wenig Korrektur in der Geschichtsschreibung der Luftrettung in Deutschland denken. Wer beispielsweise mit einer Alouette II in Würzburg (Juli/August) am Flughafen Schenkenturm stationiert war, ist bislang nicht eindeutig zu beantworten. 

Wir freuen uns über jede weitere Information zu diesem historischen Dokument.


Sind Hubschrauber rettungstauglich Zeitschrift
..........
Ganzen Artikel als PDF-Datei lesen (ca. 600 KB)
..........
 
...............................
Letzte Aktualisierung: 28. März 2016

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü