Stützpunktübersicht 1981 - Werner Wolfsfellner MedizinVerlag

logo ww
MedizinVerlag
Werner Wolfsfellner - München
Direkt zum Seiteninhalt

Stützpunktübersicht 1981

Dokumente-Quellen > Stuetzpunktkarten


Das sind die Rettungshubschrauber-Stationen

in der Bundesrepublik


Stützpunktübersicht der Luftrettung

1981


Hrsg.: ADAC e.V.



Anmerkung: 
eine bemerkenswerte Übersichtskarte aus dem Hause ADAC e.V. Die ADAC-Luftrettung GmbH war damals noch nicht gegründet; bei dieser Grafik wurde korrekt formuliert „ADAC in Aushilfe für Katastrophenschutz“; in „Aushilfe“ wurden damals Rettungseinsätze unter der ADAC-Sicherheitskreis GmbH geflogen. 

1981 prägte der ADAC-Präsident Franz Stadler den Begriff „Amtshilfe" für die Interims-Stationen Ochsenfurt und Villingen-Schwenningen: Beginn eines Märchens, weil schon im Grundgesetz 1949 Amtshilfe definiert wurde (Artikel 35, Alle Behörden des Bundes und der Länder leisten sich gegenseitig Rechts- und Amtshilfe), aber keine Vereine.

Die geniale und werbewirksame Formulierung „Amtshilfe" durch den ADAC-Präsident Stadler findet sich erstmals in seiner Eröffnungsrede zur 7. RTH-Fachtagung vom 2. bis 3. Oktober 1981, Schliersee-Kurzentrum.
(nachzulesen als Quelle auch im Tagungsbericht Seite 7, hrsg. von: ADAC-Zentrale, Abteilung Verkehrsmedizin, 8000 München 70).




...............................
Letzte Aktualisierung: 24. März 2016

Zurück zum Seiteninhalt